Es wird überliefert, dass Jesus letzte Worte waren: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“
Erstaunliche Worte für jemanden, der von seinen besten Freunden verraten, verleugnet und verlassen wurde, von seinem eigenen Volke ausgestoßen und der Gotteslästerung beschuldigt und der Besatzungsmacht ausgeliefert wurde, damit diese das Todesurteil vollstreckt, verhöhnt, gefoltert und erniedrigt, unter Gejohle und Spott als Wochenendattraktion für die Masse ans Kreuz genagelt.
Was mag dieser Mensch in diesem Augenblick über sich selbst gedacht haben, was wird er über die anderen gedacht haben, was wird er über die Welt gedacht haben, bevor er den Satz oben ausgesprochen hat?