Als wir klein waren, mussten wir einiges lernen. Wie Sie sich erinnern, ging das durch schrittweise Vorgehensweise mit vielen Wiederholungen. 

Wenn wir heute etwas neu lernen wollen, funktioniert es genauso. Mit dem ersten Schritt fängt es an. Dann die Wiederholungen, bis alles sitzt. Dann der nächste Schritt.


Alles was wir sehr häufig machen, verschwindet irgendwann aus unserem Bewusstsein in unser Unbewusstes. Sprechen, Laufen, Greifen, Zählen, Schreiben, Fahrrad oder Auto fahren, Noten lesen, Malen, auswendig gelernte Lieder singen oder Gedichte aufsagen, den Schlagbolzen der G3 wechseln, usw.


Irgendwann können wir es blind, im Schlaf, aus dem Eff-Eff. Wir sind Meister darin. Leute, die wirklich gut in irgendetwas sind, sagen, dass es dafür nur 10 Prozent Talent braucht, aber 90 Prozent Fleiß. Üben, üben, üben!


Alles was wir in unserem Unbewussten verstaut haben, können wir im Bruchteil einer Millisekunden abrufen, ohne nachzudenken. Es passiert einfach.


Das ist Effizienz pur.


Genauso haben wir unsere Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster angelegt.